sleep well III

Sp, damit's nich langsam anfängt zu nerven, kommt hier der definitiv letzte bericht zu meinem praktikum..

Am Donnerstag abend passierte nicht mehr viel aufregendes. Es wurde in der halle getobt und zu abend gegeseen. Pommes mit Bratwürstchen und dazu Kindersekt..den kleinen schmeckte es- bis auf einem, einem neurotischen "immer-mehr-auf-den-Teller-" Tuer. Egal unter welchem gewicht sein überladener Teller auch ächzte, er tat sich garantiert noch mehr auf!! wie zu erwarten aß er natürlich nicht zu ende, sondern gab sich vorher geschlagen. Als es dann bei seinem eis ähnlich zu kommen schien - er wollte es nur nicht mehr weiter essen, weil sein bester freund auch gerade fertig mit essen war- Ließen wir ihn bis zum bitteren ende daran herumkaun...bis der arme irgendwann schon ganz grün war und wir ihn endlich entließen...^^

am erstaunlichsten war die ess-leistung einer der jüngsten kindergartenkids, einem 3 jährigen mädchen, welches zuerst den vollgeladenen pommesteller und anschließend das riesen nachtisch eis vollständig verputze. zwar saß sie noch eine halbe stunde, nachdem bereits alle anderen gegangen waren am küchentisch, und lag fast mit dem kopf auf selbigen vor müdigkeit, aaaber sie aß alles auf!!! respekt! danach fiel sie todmüde ins bett und schlief als einzige die ganze nacht durch...

die anderen machten sich so gegen 20.45 bett fertig und nach einer gutenachtgeschichte und einer halben stunde schonzeit schlief auch das letzte tief und fest.

Da winkten mich die erzieherinnen hinaus und wir setzten uns alle in den mitarbeiterraum, tranken cola und futterten schokolade. Dort saßen wir so bis 12.00 und laberten. Am meisten über irgendwelche früheren Partysünden und verflossene und die wilden 70ziger und 80ziger, war echt cool und entspannt, obwohl ich natürlich am wenigsten zu erzählen hatte^^ irgendwann fielen dann auch wir auf unsere matraze.

Am nächsten morgen wurde ich durch lautes getrappel geweckt. die kids waren alle schon auf und durfte in den anderen gruppenraum zum spielen. Am liebsten wär ich sofort wieder eingepennt. ging aber net, das geschreie der kids ließ das net zu...also stand ich auf und half beim frühstück.

nach selbigem war dann der entgültige abschied angesagt: Ich bekam in einer bunten tüte eine schachtel schokolade, einen 15 € Gutschein für nen buchladen, und ein gruppenfoto der kids, von den eltern. Echt nett!! Außerdem viele danksagungen von den beiden erziehrinnen, die mir beide empfahlen sozialpädagogik zu studieren und auf jeden fall was in der richtung zu machen. ich hätte ein ganz tolles gefühl für die kinder und wär ja auch sofort auf die eltern zugegangen und so weiter. So eine praktikantin wie mich hätte sie nur alle 10 jahre
und das wär ja schon echt erstaunlich. ich hab mich echt gefreut und bin glücklich mit sack und pack anch haus gefahren...
das war also mein praktikum...

Fazit:
Hab viel gelernt und echt spannende und vor allem prägende erfahrungen gemacht- und freu mich jetzt schon auf mein nächstes praktikum!!!

Schöne ferien weiterhin!!

6.4.06 19:16

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wasserblume / Website (8.4.06 14:44)
supi^^
fragt sich nur was mn mit so einem studium anfangen kann...TT_TT
du findest sicher was ^^
ja ich finde kinder echt inteeressant.....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung